Werraland Lebenswelten

Sie befinden sich hier:

Mitglied der Diakonie Hessen

WeBeG – Ihr Dienstleister

Wir leben Inklusion - leben Sie mit. Denn gelebte berufliche Inklusion bedeutet Mehrwert für Alle.

Unser Inklusionsunternehmen WeBeG (Werraland Beschäftigungsgesellschaft) beschäftigt zurzeit 100 Mitarbeiter, von denen über 40 Prozent schwerbehindert sind. Die drei Geschäftssäulen unseres Inklusionsunternehmens sind das Hotel und Panorama-Restaurant Kochsberg, das Gastronomiekonzept amélie mit Großküche und Catering sowie die Gebäudereinigung.

Wir als Inklusionsunternehmen sind zwar in erster Linie Unternehmen des allgemeinen Arbeitsmarktes und müssen uns dem Wettbewerb mit anderen Unternehmen stellen. Zusätzlich erfüllen wir jedoch einen besonderen sozialen Auftrag und übernehmen damit besondere gesellschaftliche Verantwortung: wir verpflichten uns, mindestens 30 Prozent, höchstens 50 Prozent unserer Arbeitsplätze mit besonders betroffenen Schwerbehinderten nach § 215 SGB IX zu besetzen.

Inklusionsunternehmen wie wir verwirklichen also inklusive und gleichberechtigte Teilhabe am allgemeinen Arbeitsmarkt für schwerbehinderte Menschen mit einem besonderen Unterstützungsbedarf.

„Wir möchten darauf hinweisen, dass gelebte berufliche Inklusion MehrWert für Alle bedeutet“, sagt WeBeG-Geschäftsführer Gerd Hoßbach. Aufträge an die WeBeG bringen auch Ihnen als Kunden einen extra MehrWert. Denn bei uns findet sie statt: die Inklusion in Arbeit.

Hier finden Sie ausführliche Informationen: www.webeg-eschwege.de

 

Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung

Gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales gibt es eine unabhängige, kostenlose Teilhabeberatung für betroffene Menschen im Werra-Meißner-Kreis. Unter dem Titel „Eine für Alle“ erhalten Ratsuchende am Standort Friedrich-Wilhelm-Straße 50 in Eschwege Informationen von A bis Z.

Zwei Sozialpädagogen und zwei Berater bieten für Menschen mit Handicap, deren Eltern, Angehörige und Institutionen Beratung auf Augenhöhe.

Betroffene erhalten Antworten rund um das Thema Teilhabe, auf Fragen zu Arbeit und Beruf, Wohnen, Freizeit sowie finanziellen Leistungen. Wie sehen beispielweise meine Möglichkeiten beruflicher Perspektive aus, den passenden Arbeitsplatz zu finden und zu erhalten? Wo beantrage ich Leistungen, zum Beispiel, zur medizinischen Rehabilitation? Was ist ein Teilhabe-Plan? Oder auch: Wie stelle ich einen Hilfsmittel-Antrag?

Die Vermittlung zu den richtigen Ansprechpartnern und die Vernetzung zu Selbsthilfegruppen gehört genauso zum Service wie detaillierte Informationen zu Leistungserbringern.

Sprechzeiten sind Montag von 9 bis 14 Uhr, Dienstag von 13 bis 17 Uhr und Donnerstag von 14 bis 18 Uhr. Telefonisch ist die Beratungsstelle unter 05651 3390170 oder per E-Mail info@eutb-wmk.de zu erreichen.